banner_10

Chronik Gedächtnishaus

2010

Fohrenbuehl_4
Familie King bewirtschaftet seit mehreren
Jahren das Gedächtnishaus auf dem
Fohrenbühl. Hier können Sie sich mitten
in der Natur in den wunderschönen
Gästezimmern erholen und die leckeren
Gerichte aus der Küche genießen.


Hier erhalten Sie weitere Informationen:
www.king-gastro.de

2008
Die Renovierung und Modernisierung der Gästezimmer ist abgeschlossen, ermöglicht durch ehrenamtliches Engagement der Mitglieder einiger Ortsgruppen und dem finanziellen Zuschuß vieler Sponsoren.
 
2002
100 Jahre Mittelweg     Pforzheim - Waldshut
Hunderte Wanderer treffen sich bei der zentralen Feier auf dem Fohrenbühl.
Und ein modernes neues Minikraftwerk im Gedächtnishaus ermöglicht die Selbstversorgung mit Heizwärme, Strom und Warmwasser.
 
2001
Zum 50-jährigen Jubiläum des Landes Baden-Württemberg stellen die Ortsgruppen Hornberg, Lauterbach und Schramberg historische Wappenschilde an der ehemaligen Landesgrenze auf.
 
seit 1934
Nach dem Zusammenschluß des Württembergischen und Badischen Schwarzwaldvereins ist das Gedächtnishaus im Besitz des Hauptvereins in Freiburg.
 
August 1924
Einweihungsfeier in Verbindung mit der Hauptversammlung des Württembergischen Schwarzwaldvereins in Schramberg.
Zwei Sonderzüge aus Stuttgart und Pforzheim werden eingesetzt und Tausende von Festgästen nahmen auf den Fohrenbühl an der Feier teil.
 
 
Der Bezirksverein Lauterbach schenkt das Grundstück "Turmhütte mit Wirtschaftsgebäude..." dem Württembergischen Schwarzwaldverein.
Der Vorsitzende des Bezirksvereins Schramberg, Dr. Oskar Junghans wird mit der schlüsselfertigen Herstellung des Bauvorhabens beauftragt - nach den Plänen von Prof. Paul Bonatz aus Stuttgart.

 
17. Juni 1923
Die Hauptversammlung des Württembergischen Schwarzwaldvereins in Horb beschließt, zum Gedächtnis an die Gefallenen des Ersten Weltkrieges auf dem Fohrenbühl ein Gedächtnishaus zu erstellen.
 
1905
Der Bezirksverein Lauterbach baut die Turmhütte. Dessen Ehrenvorsitzender Robert Engelhorn stiftet den Bau eines Aussichtsturms, der sich zum Treffpunkt der Wanderer der Schwarzwaldvereine Lauterbach und Schramberg entwickelt.